• Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Der UNI-Sensor

    Deckt über 99% aller sich auf dem Markt befindlichen Fahrzeuge ab
  • RTS FURKA

    Die zeitlos elegante Felge verleiht
    Ihrem Fahrzeug Exklusivität.
  • RDKS Smartphone BLE Kit

    Reifendruckkontrollsystem zum Nachrüsten
  • AZEV TYP P

    Wunderschön und elegant: Ideal für die grossen Marken

CUB TPMS-Sensoren mit winterfesten Aluminiumventilen

Neben dem Vertrieb der CUB TPMS Produktpalette in der Schweiz und Liechtenstein, übernahm die Räder Technik Schweiz AG mit Beginn der Partnerschaft im Jahr 2013 auch eine wichtige Rolle in der Weiterentwicklung der bereits seit vielen Jahren auf dem US-amerikanischen Markt etablierten Produkte des taiwanesischen Herstellers CUB Elecparts Inc.. Ein erster Schritt war die Optimierung der Clamp-In-Ventile, um diese anwenderfreundlicher zu gestalten und auf die Bedingungen der europäischen Winter zu optimieren.

Im Jahr 2014 begann die Räder Technik Schweiz AG erstmals die TPMS Produkte des insbesondere in den USA renommierten Herstellers CUB Elecparts Inc. zu vertreiben. Schon im darauffolgenden Jahr wurde aufgrund des grossen Erfolgs im Markt eine Partnerschaft mit dem Hersteller geschlossen, die der RTS AG nicht nur die exklusiven Vertriebsrechte für die CUB TPMS Produktpalette in der Schweiz und Liechtenstein zusicherte. Ausserdem wurde eine Entwicklungspartnerschaft vereinbart, um die technisch ausgereiften Produkte noch schneller an die Gegebenheiten im europäischen Fahrzeugmarkt anpassen zu können.

Produktqualität als oberstes Gebot

„Unsere Produkte müssen topp sein, auch und vor allem im Detail.“ Diese Maxime war für die technisch versierten Spezialisten der RTS AG schon zur Gründung der Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche Partnerschaft. Bereits zur Wintersaison 2014/15 sollte dies erste Früchte tragen: die Clamp-In Ventile der CUB Universal-Sensoren wurden gemeinsam mit dem Hersteller überarbeitet, um den Anforderungen im Winter gerecht zu werden. Doch wie kam es dazu?

Vorsprung durch TÜV Segen

Schon frühzeitig wurden verschiedene technische Prüforganisationen kontaktiert, um zu erfahren, welche Anforderungen ein direkt messendes TPM-System erfüllen müsse, um sowohl winterfest, als auch TÜV-konform zu sein. Schliesslich fand sich im TÜV Austria eine passende Prüfstelle, die sich schon viel früher um das revolutionäre Thema gekümmert hatte als andere Gesellschaften.

Die Salzsprühnebelprüfung

Das wichtigste TPMS-Merkmal für den Kunden ist neben der perfekten Funktionalität natürlich die Optik. Um möglichst vielen Felgentrends am Markt gerecht werden zu können, werden die Clamp-In Ventile der CUB UNI-Sensoren in den Farben silber, schwarz und grau angeboten. Doch glänzen sie nach einem oder mehreren Jahren im Alltagsbetrieb immer noch wie zu Beginn?

Neben dieser Frage war für die RTS Techniker natürlich auch die nach der Dichtigkeit und der Funktionalität ein wichtiger Grund, sich im Mai 2014 für eine Salzsprühnebelprüfung der Aluminiumventile nach DIN EN ISO 9227 CASS zu entscheiden. Bei diesem Verfahren werden die Ventile über einen Zeitraum von 240 Stunden einer korrosiven Salzlösung ausgesetzt. Nach jeweils 72, 144 und 240 Stunden erfolgt eine visuelle Prüfung, bei der die Testobjekte auf ihre korrosiven Veränderungen geprüft und diese dokumentiert werden.
Dieser Test ermöglicht es, die jahrelangen Umwelteinflüsse durch Auftausalze, Matsch und aggressive Felgenreiniger in kurzer Zeit zu simulieren.

Erster Cass-Test erfüllt die hohen Ansprüche nicht

Die zum damaligen Zeitpunkt ausgelieferten Ventile zeigten, wie andere Ventile der Wettbewerber auch, nach dem Test eine unschöne Korrosion an der Oberfläche. Auch wenn die Dichtigkeit und die Funktionalität nie gefährdet waren, entsprach dieses Ergebnis nicht den hohen Qualitätsanforderungen der RTS Techniker.

Vergütete Ventil-Oberfläche

In Zusammenarbeit mit CUB entwickelte man eine neue Ventilmutter, die aus weniger Einzelteilen bestand, und so den Umwelteinflüssen eine kleinere Angriffsfläche bietet. Ein weiterer Vorteil bestand darin, dass bei der Montage der Ventile durch den Monteur eine Fehlerquelle eliminiert werden konnte, da die Reihenfolge der bisher vorhandenen, mehreren U-Scheiben nicht mehr beachtet werden musste.

Gleichzeitig wurden die Ventile speziell beschichtet und so die Oberfläche deutlich widerstandfähiger gemacht. Die anschliessend nochmals durchgeführte Salzsprühnebelprüfung bestätigte den Erfolg dieser konstruktiven Änderung mit nun winterfester Beschichtung. Keines der getesteten Ventile wies übermässige korrosive Veränderungen auf, einige sahen nach dem strapaziösen Test beinahe neuwertig aus.
So gerüstet werden die neuen Ventile bereits seit der Wintersaison 2014/15 ausgeliefert. Nicht nur eventuelle Probleme bei der Montage und Felgenbeschädigungen sind seitdem kein Thema mehr. Vielmehr kann sich der Kunde darauf verlassen, dass CUB TPMS-Ventile auch nach vielen Jahren im Einsatz nicht nur einwandfrei funktionieren, sondern immer noch glänzen wie am ersten Tag.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal der CUB TPMS-Ventile aus dem Hause RTS!